Im Blick

ImBlick

ImBlick - Projekt für Kinder von sucht- und psychisch kranken Eltern

 

Information für die Familien

Unsere Ziele

  • Viele Eltern mit Sucht- und psychischen Erkrankungen sorgen sich, dass ihre eigenen Schwierigkeiten auch Auswirkungen auf das Familienleben haben und sich somit negativ auf das Wohl ihrer Kinder auswirken könnten. Diese Sorge wollen wir mit ImBlick
  • Wir möchten fachkundige Unterstützung für die Eltern bieten, um einen guten Weg zur Meisterung der besonderen Herausforderungen zu finden. Wir nehmen die Kinder „in den Blick“ und die Eltern dabei immer mit auf dem Weg – schließlich kennen sie ihre Kinder und ihre Schwierigkeiten am allerbesten.
  • Mit ImBlick soll der Umgang mit der Erkrankung innerhalb der Familie erleichtert werden. Dazu gehört, dass sich das familiäre Klima verbessert und die Beziehungen untereinander gestärkt werden. Die Kinder sollen sich gesehen und mit eigenen Interessen, Anliegen und auch Sorgen ernst genommen fühlen. Die einzelnen Familienmitglieder können lernen ihre Probleme offen anzusprechen und sich - wenn nötig - abzugrenzen. Alle Familienmitglieder haben die Möglichkeit ihre Stärken besser kennenzulernen, sodass insgesamt mit der Erkrankung noch besser umgegangen werden kann.

Unser Angebot

  • wöchentliche, spielerische und erlebnisreiche Gruppe für die Kinder
    • montagsnachmittags im Jugendzentrum in Nordhorn
  • monatliche Gruppe mit den gesamten Familien
    • samstags im Jugendzentrum Nordhorn (oder in der Umgebung, je nach Unternehmung)
  • Gruppenleitung durch erfahrene therapeutische Fachkräfte
    • vorheriges Kennenlernen der Familien
    • feste Ansprechpartner über den gesamten Zeitraum
  • Kostenlose Teilnahme!
    • finanzielle Unterstützung für z.B. Fahrten ist möglich
  • Start: nach den Sommerferien 2018 Dauer: ca. sechs Monate

Anmeldung + Kontakt

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, melden Sie sich bitte für weiter Informationen oder für eine Anmeldung  im Sekretariat des Deutschen Kinderschutzbunds Kreisverband Grafschaft Bentheim e.V. unter:                     05921 76000

oder sprechen Sie Ihren Arzt oder Therapeuten (oder andere Unterstützer Ihres Vertrauens) auf das Angebot an. Wichtig: Mit einem Anruf erfolgt keine Anmeldung und Verpflichtung für Sie!

Vor einer festen Anmeldung wird ein persönliches Kennenlernen mit einer der Beraterinnen stattfinden. Dabei erhalten Sie noch mehr Informationen und im Anschluss die Zeit, ganz in Ruhe über eine Teilnahme zu entscheiden.

 

Information für Fachpersonal :

2018-03-13 Faltblatt ImBlick-2